Zeitungsberichte aus Michaelnbach

im Jahre 1871

Linzer Volksblatt 24. Januar 1871 _Anzeige!

Das Wirthshaus Nr. l0 zu Michaelnbach, im Bez. Waizenkirchen mit Wirths- und Fleischhauer-gerechtsame, mit sehr guter Lage und im besten Betriebe stehend und etwas mehr als 4 Joch ausgezeichneter Grundstücke wird unter günstigen Bedingungen sogleich verpachtet. Nähere Auskünfte ertheilt Dr. Ferdinand Hele, „Advokat in Waizenkirchen."

(Linzer) Tages-Post 5. April 1871

Es wurde ferners die erste Quinquennalzulage folgenden Lehrern angewiesen . . Thomas Olzinger in Michaelnbach, . . . . die Quinquennalzulage jährlicher 25 fl.

Linzer Volksblatt 16. Mai 1871

Veränderungen im geistlichen Personalstande. Herr Josef Racher, Pfarrer in Michaelnbach, Jubelpriester, resignirte auf seine Pfarre; Erledigt sind: Die lf. Pfarre Michaelnbach, Termin bis 5 Juni.

Linzer Volksblatt 6. August 1871

Linz 5. August - Angestellt wurden die Alumnats Priester: Hr. Michael Kröswang als Coop. in Michaelnbach; Todfälle: Hr. Josef Racher, Jubelpriester, resignirter Pfarrer von Michaelnbach, -†14. Juli zu Heiligenberg; - Hr. Adalbert Auinger, Pfarrer in Pötting, † 30. Juli. R. i. p.

Linzer Volksblatt 28. November 1871

Versetzt wurden: Hr. Josef Berger, Pfarrprovisor von Michaelnbach als solcher nach Engelszell

<<< zurück - Übersicht - vor >>>