Michaelnbach
  zur Startseite
   

  Michaelnbach Geo-Topographie
  Michaelnbach Ortschaften
  Michaelnbach Karten
  Michaelnbach Ortsgeschichte
 
Michaelnbach
Ur- & Frühgeschichte
  Michaelnbach Die Keltenzeit
  Michaelnbach Die Römerzeit
 
Michaelnbach
Die Völkerwanderung
 
Michaelnbach
Die Schaunberger
 
Michaelnbach
Der Aufstand 1597
  Michaelnbach Die Exulanten 17. Jhd
  Michaelnbach Die Franzosenzeit
  Michaelnbach Die bayrische Grenze
   
  Michaelnbach Pfarrgeschichte
  Michaelnbach Wissenswertes
  Michaelnbach Digital-Archiv
     
  Michaelnbach Gemeindewebsite
  Michaelnbach Impressum
     
     
     
     
 
     
Geschichte der Gemeinde Michaelnbach

Vorwort  

     

Ur- und Frühgeschichte

Die Zeit der Jäger und Sammler, die ersten Besiedelungen und das Aufkeimen der keltischen Kultur.

Die Keltenzeit

Die keltische Kultur verbreitet sich in Mittel- und Westeuropa. Reste dieser Kultur halten sich bis ins Mittelalter.

Die Römerzeit Das römische Reich dehnt sich bis zur Donau aus. Das keltische Staatsgefüge geht in den neuen römischen Verwaltungsstrukturen, deren Rechtsystem und Kultur großteils auf.

Die Völkerwanderung  

Auf der Suche nach dem besseren Leben, teils aber auch auf der Flucht vor anderen germanischen Stämmen drängen diese nach Süden in das zerfallene römische Reich.

     
Die Schaunberger
Die Schaunberger und ihr Einfluss auf Michaelnbach

Der Aufstand 1597 Der Aufstand der Untertanen des Michaelnbacher Amt
gegen Achatz Hohenfelder

Die protestantischen Glaubensflüchtlinge Rekatholisierung zwingt protestantische Gläubige zur Flucht aus Michaelnbach

Die Franzosenzeit Michaelnbach machte im zweiten und dritten Koalitionskrieg (1800/01 und 1805/06) Bekanntschaft mit den französischen Soldaten.

Die bayerische Grenze Die bayerische Grenze teilte von 1809 bis 18016 die Verwaltung Michaelnbachs und von 1811 bis 1821 das Pfarrgeschen