Michaelnbach
  Geschichte & Chronik von Michaelnbach
   

  Michaelnbach Geo-Topographie
  Michaelnbach Ortschaften
  Michaelnbach Karten
  Michaelnbach Ortsgeschichte
  Michaelnbach Pfarrgeschichte
 
Michaelnbach
 Pfarrchronik
 
Michaelnbach
 Pfarrer & Vikare
 
Michaelnbach
 Pfarrmitglieder 1615
 
Michaelnbach
 1. Totenbuch 1643
   
  Michaelnbach Wissenswertes
  Michaelnbach Digital-Archiv
     
  Michaelnbach Gemeindewebsite
  Michaelnbach Impressum
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
Catalogus omnium Parrochiane
in Michaelnbach

Liste der Pfarrangehörigen
Michaelnbach im Jahr 1615

Im ersten Tauf- und Hochzeitsbuch der Pfarre Michaelnbach befindet sich auf der Innenseite des Umschlags folgende Notiz.

NB In Octobris anno 1617 ex mandate Ratissimi Episcopi ac Suffraganeo neytro in Visitatione gratiosi dei decani Lynichis ab eodem Deo Decano Fratutum ac decretum est ut parocho Michaelbachiensis a Redo D. Paroche Peyrbachesi pro Administratione Eula S: Thoma in Aspetkürchen quotannis accipiat pro recompensa 12 modios frumenti, scilicet renum modiu Fritici unum hordet qeg frumenti qeg auena.

Sinngemäße Übersetzung dieser bezüglich einer Vistitastion eingetragenen Notiz:
Bei der im Auftrag des Bischofs im Oktober 1617 durchgeführten Visitation erließen der anwesende Regionalbischof und der Dekan nachstehendes Dekret: Es wird beschlossen, dass der Pastor für die Administration der Pfarre Michaelnbach und S. Thomas in Aspetkürchen von der Kirchengemeinde Peuerbach jährlich 12 Scheffel Getreide erhält.

Die nachstehende Liste enthält nur Pfarrangehörige in Ortschaften und Einöden der Pfarre Michaelnbach. Leider ist die Schrift zum Teil verblaßt, viele Buchstaben nicht eindeutig zu erkennen und nachträgliche Streichungen, Überschreibungen oder Ergänzungen erschweren die Übertragung wodurch die Liste nicht fehlerfrei ist .
Ein Kuriosum stellen die bei vielen Namen beigefügten Zahlen dar. Es handelt sich hierbei hauptsächlich nur um die Zahlen 38, 39 und 40 weßhalb davon auszugehen ist, dass es sich um keine Altersangabe handelt. Eine mögliche Deutung könnte von der Zahl 40 abgeleitet werden. 40 ist im neuen Testament die Zahl der Vollkommenheit. Würde dies zutreffen, könnten die Zahlen eine Art Klassifizierung der Gläubigen sein.
Eine weitere Möglichkeit wäre, dass diese Liste im Zuge der Rekatholisierung entstand. Jene Pfarrmitglieder welche die Osterbeichte ablegten, sich sozusagen zum katholischen Glauben bekannten, könnten hier registriert worden sein.

Pfarre Michaelnbach

Erklärung zu den Einträgen im 1. Matrikenbuch von 1615:
Uxor Gattin, Ehefrau, Frau, Gemahlin
Uxoldis nicht eindeutig geklärte Bedeutung
mater Mutter
frater Bruder
Dochter, filia leibliche Dochter - meist minderjährig
Sohn, filius leiblicher Sohn - meist minderjährig
Knecht erwachsener Bediensteter
Burb, Burben minderjähriger Bediensteter
Dirn erwachsene Bedienstete
Menscher minderjährige Bedienstete
   
Inhold,
Inmann, Inweib,
Inleut

Ein Bauernhof hatte meist, aber nicht generell außer dem bäuerlichen Wohnhaus noch ein Inhaus (auch als I-häusel bekannt). Im Bauernhaus oder im Inhaus, falls eines vorhanden war, lebte der Inmann mit seiner Familie. Er und sein Weib waren verpflichtet auf dem Hof zu arbeiten (zur schönen Zeit täglich, sonst nach Bedarf). Dafür bekamen sie an diesen Tagen das Essen auf dem Hof sowie einen kleinen Taglohn. Im Winter mussten sie sich meist selbst versorgen, bekamen aber dafür so viel Grund zur Nutzung als sie für die Versorgung ihrer Familie benötigten. Auch ein Brennholz wurde ihnen zugewiesen.
Im Winter blieb Zeit für handwerkliche Tätigkeiten und zusätzliches Einkommen. (weben, Körbe flechten etc.)

Die zweite Variante war der 'Einleger'. Meist alte Leute ohne feste Wohnung und gesicherter Verpflegung konnten auf Befehl der Obrigkeit verpflichtend aufzunehmen sein. Sie waren zu versorgen, halfen aber wenn es der Gesundheitszustand erlaubte auch bei der Arbeit mit.

Ortschaften und Einöden: Grurb, Armau, Opfersöd, Oed, Stoket, Roit, Gaßsöd, Schmidgraben, Amesöd, Kramerberg, Freinperg, Furth, Widened, Am Haus, Inthal, Michelnbach, Erlet, Ameshof, Untpartz, Ebm, Hilpesberg, Ramesöd, Armau
 
GRURB:
  • Wirt Hans Eisterhurber, uxor, mater, 2 knecht, in der band st. (steht?) 1 par Inhold
  • Hans Paur, uxor, mater, 1knecht 1 burb, 1 par Inhold
  • Irnner , 2 knecht, 1 dirn, ( der erste Buchstabe könnte auch ein J oder S sein)
  • Abraham Gattringer Müllner, uxor, 1 dirn
  • Schuster, uxor, 1 Bub, 1 dirn
  • Nadernbeck, uxor, 1Burb, 1 dirn, Uxsoldis, 1 Inn(weib)
  • Springl, 1 knecht, 1 Burb, 1 dirn, 2 par Inhold;
ARMAU:
  • Hans Freyperg, uxor
  • Wolf, Rizing, 2 sohn, 2 dohter darüber geschrieben Müldoppler
  • Bastl am Holz, uxor, ihr mutter, 1 Inweib
  • Schneyder zu armau, uxor
  • Hans Grurber Schurster, 1 Inweib

OPFELSÖD:
  • Frasl Opesörder, 2k.(knecht), 2 Dohter, 1 dirn, 2 Inweiber
  • Maurer, darüber geschrieben Schmidberger, uxor, 1 dochter
OED:
  • Abraha Paumgartner auf d. Oed, uxor, 1 bub, 1 Inweib
STOKET:
  • Stockpaur, uxor, 2 sohn
  • Hans Beckenhorer nebes di Stockpaur, uxor
ROIT:
  • Hans Opffelsorder zu Roit
GAßÖD:
  • Stephan (Georg darüber geschieben) Weber zu Goßöd
  • Schmid zu Gaßöd, 1 Burb, uxor
  • Wulfart allda, uxor, 2 bubes, 1 dochter
SCHMIDGRABEN:
  • Kerschpaur, uxor, ihr mutter, 1 burb, 1 dirn
  • Sigil allda, 1 dochter, 2 K (knecht), 1 burb, 1 dirn
  • Zaunschmied, uxor 39, 2 sohn, 1 dirn 84
  • Mair, 2 K (knecht), 1 burb, 1 dirn, 1 par Inhold
  • Grilling, uxor,
  • Piring, uxor, 1 burb, 1 dirn
AMESÖD:
  • Amesöder, uxor, 1 dirn
KRAMBERG:
  • Kramberg, uxor, 2 sohn, 1 dirn
FREYPERG:
  • Freyperg, uxor, 2 burbn, 1 dirn, 1 par Inhold
FURT:
  • Wirt zur Furt, 1 burb , 1 burb, 1 dirn
  • Freyperg alda, 1 burb, 1 dirn.
WIDENEÖD:
  • Widenöder, 2 sohn, 2 dirn
AM HAUS:
  • Nubes? Oberhauser, uxor 38, 1 Inweib.
  • Haggweyrer, 1 bub, 1 dirn
  • Hans Steger, 1 bub, 2 dochter
  • Wolf Schuznberg, uxor, 1 burb
  • Hans Schuznberg, 1 bub, 1 dirn
  • J.u..? paur am Obernparz, 2 sohn, 1 dochter, 1 dirn
IN THAL:
  • Huterberg, uxor
  • Dischler, uxor, 1 burb
  • Brindl, uxor
  • Zauner, uxor, 2 knecht, 1 burb, 2 dirn
  • Hurbner, 1 knecht, 1 burb, 1 dirn
  • Anger, 1 knecht, 1 burb, 1 dirn
  • Pruner, 4 sohn, 2 dirn
MICHELNBACH:
  • Wirt, uxor, 1 sohn, 2 knecht, 2 burben, 2 menscher, 3 par Inleut
  • Fleischacker, uxor
  • Beckenmair, 2 knecht, 1 burben, 2 dirn
  • Jodlmair, uxor, 1 dirn, 2 burben, 1 par Involk
  • Bernard bey der Kirch, uxor, filia
  • Beck, uxor, filius, filia
  • Lippel, filius, 2 filia
  • Partzer, 1 dochter, 3 knecht, 2 dirn
  • Pinder, uxor, 1 Inweib
  • Welty, uxor, 1 burb (Anm.: Pastor und vermutlich Verfasser dieser Liste)
  • Alt Partzer, uxor, 2 filia
ERLAT:
  • Erlinger, uxor, 2 knecht, 1 burb, 2 dirn
AMASHOF:

Amashofer sein Müllner, uxor
Amashofer, uxor, 3 knecht, 2 burben, 2 dirn

UNTERN PARZ:
  • Leopold* paur am unter Parz, 1 knecht, 1 burb, 1 dirn (*Anm.: Leopold Pruntaler)
  • Gally Dischbaur, uxor, 2 dochter
EBN:
  • Hans Ebner, Emer mas, filia (mas=Mann)
  • Hansl Ebner frater, uxor
HILPESBERG:
  • Simon Schmidsberger, uxor, uxor, 1 burb, 2 dirn
  • Stephan Hilpesberger, 2 knecht, 1 burb, 2 dirn, 1 par Inhold
  • Schuster, uxor, 2 burben, 1 Inweib
RAMESÖD:
  • Gerorg Munichtaler, Jackob, uxor, 1 burb, 1 par Inhold
  • Stephan Krautgartner, 2 sohn, 1 dochter
ARMAU:
  • Simon Wiesinger, 3 sohn, 1 dochter
  • Wolf Kreuspeck, uxor, 1 dirn, 1 burb